Mein Testdiebstahl – Drehtag mit dem ZDF

Zum Thema Testdiebstahl habe ich einen Tag lang mit ZDF und „Hallo Deutschland!“ einen Beitrag drehen dürfen.

In dem einen oder anderem Geschäft gelang es uns tatsächlich, den einen oder anderen Artikel aus der Auslage zu nehmen und aus dem Geschäft zu verbringen.
Ein langer Drehtag, bei dem ich aber auch sehr nette Leute kennengelernt habe.

Der Beruf des Testdiebes oder auch des artverwandten Kaufhausdetektivs ist leider in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken.
Ohne Sicherheitspersonal ist es kaum noch möglich, ein Ladengeschäft zu führen.
Zum Thema habe ich einen Blogbeitrag: „Warum sieht mich der Kaufhausdetektiv?“ geschrieben

Gründe dafür sind unter anderem die relativ sanfte Behandlung der Täter. Ein Freispruch oder der böse Zeigefinger des Richters ist heute nicht wirklich abschreckend. So steigt die Anzahl der Diebstähle dramatisch. Die Inventurdifferenz wird längst nicht vom Bruch oder Verderb angeführt.

Leider sind, nach meinen Statistiken 60% der Diebstähle auf das eigene Personal (darunter auch Lieferanten, externe Mitarbeiter, Praktikanten etc.) zurückzuführen.
Ich persönlich arbeite heute nicht mehr als Kaufhausdetektiv, da die Bezahlung von etwa 8,00€ bis 12,00€ oder 12,00€ bis 18,00€ (als Selbstständiger) nicht mehr ausreichend sind, den eigenen

Lebensunterhalt zu decken, mit den Kosten die ein Detektiv aufbringen muss. Ständige Einsatzwechseltätigkeit, etliche Kilometer und ständig neue Outfits gehören eben zum Grundbedarf des Detektivs dazu.

Ehrliche Einblicke in das Wachgewerbe ?
Dann gibt es >>>HIER<<<Security – Was ist so schwierig smart zu sein

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.