Das 4 Ohren Prinzip/ 4 Seiten einer Botschaft

„Schatz der Müll ist voll.“
Was denken sie wenn sie diesen Satz lesen? Mir gefällt nicht das der Müll voll ist? Bring den Müll raus? Der Müll ist voll! Warum bringst du nicht den Müll raus?
Passt einer dieser Sätze?
Jedes Gespräch hat 4 Ohren, oder auch 4 Seiten einer Botschaft. Wir verstehen Dinge immer anders, entscheidend ist von wem etwas gesagt wird und wie unsere Beziehung zu dieser Person ist. Man unterscheidet im Allgemeinen 4 Seiten wie etwas verstanden wird.

Die Beziehungsebene

Die Beziehungsebene sagt aus wie zwei Menschen zueinander stehen, sie wird auch die Gefühlsebene genannt. Hier spielen Gefühle die wichtigste Rolle. Zu den Gefühlen gehört auch Erfahrung, z.B. Enttäuschung oder Bestätigung. Wenn jemand sagt „Schatz der Müll ist voll.“, und in der Vergangenheit gab es öfter dieses Gespräch oder vielleicht Probleme das der Müll nicht zur Mülltonne gebracht wurde, kann in diesem simplen Satz auch Verbitterung stecken, da das Müll raus bringen vielleicht öfter ein Problem war.

Die Sachebene

Die Sachebene ist relativ einfach erklärt, es handelt sich schlicht und ergreifend um die reine Information einer Sache: Wasser ist nass, der Himmel ist blau, die Erde ist rund usw…
Hier gibt es die meisten Missverständnisse zwischen Mann und Frau, Männer agieren häufig auf der reinen Sachebene, der Satz „Schatz der Müll ist voll.“ kann auch tatsächlich die reine Information sein das der Müll voll ist.
Das 4 Ohren Prinzip/ 4 Seiten Einer Botschaft

Die Appell – Ebene

Unter einem Appell versteht man normalerweise eine Bitte. Hier gemeint ist allerdings ein Befehl/ eine Aufforderung. So heißt der Satz „Schatz der Müll ist voll.“, auf der Appell – Ebene verstanden „Bring den Müll raus!“. Auf der Appell – Ebene gesagte oder verstandene Sätze fordern den gegenüber dazu auf etwas zu machen, also quasi zwischen den Zeilen zu lesen und der Anweisung zu folgen.

Die Selbstoffenbarungsebene

Die Selbstoffenbarungsebene sagt aus was jemand persönlich darüber denkt. So würde der Satz „Schatz der Müll ist voll.“, auf der Selbstoffenbarungsebene bedeuten: „Mir gefällt nicht das der Müll voll ist.“. Man verrät in einer Aussage etwas über sich selbst.

Fazit

Es ist nicht nur wichtig was wir sagen, sondern auch zu wem. Macht man sich das bewusst können viele Missverständnisse von vorne rein vermieden werden. Eine einfache Abhilfe, die sich seit langem bewährt hat: Einfach mal Nachfragen wie das Gesagte verstanden wurde, bzw. fragen wie das gesagte gemeint war.
Die Kunst alle vier Ebenen der Kommunikation zu beachten, und vor allem richtig zu deuten ist teilweise sehr schwer, führt aber zu einem besseren Verständnis.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.