Biografie Irgendwann einmal war ich Gießereimechaniker Fachrichtung Handformguss, aber nicht immer ein Mann aus Stahl. Heute bin ich Werkschutzfachkraft, was mit Kraft wenig zu tun hat. Derzeit bereite ich mich auf die Meisterprüfung für Schutz und Sicherheit vor, was mir berufliche Sicherheit geben soll. Desweiteren bin ich waffensachkundig aber nicht vernarrt, Ersthelfer aber nicht sensationsgeil, sogenannter Security aber kein Prolet, sondern ein Wachmann, der wach ist, mit Verstand und Köpfchen wie es sie nur selten gibt. Dozent bin ich auch noch und lehre meine Philosophie, ohne mich aufzudrängen. Vielmehr mache ich Menschen darauf aufmerksam, dass das, was ich beruflich tue, das ist, was man von Wachmann oder Frau verlangt. Denn Sicherheit zu geben ist, wenn der Kunde oder dessen Gäste sich wohl fühlen, ohne zu merken woran es liegt. Ein Autor, eines Motivationsbuches, den Menschen auf die Beine zu helfen, die an das GUTE glauben und neue Kraft aus dem letzten Funken Hoffnung gewinnen wollen. Ein Einkaufsberater, mit Herz und Verstand, meinem Geschäftspartner und Freund das Standbein zu ermöglichen, welches Ihm eine anspruchsvolle und Tätigkeit und Lebensaufgabe bietet. Mein neustes Projekt ist die Musik, Texte die scheinbar nicht nur mich bewegen, berühren sondern Menschen, die die in meinem Leben einen ganz besonderen Platz bekommen.

Biografie Irgendwann einmal war ich Gießereimechaniker Fachrichtung Handformguss, aber nicht immer ein Mann aus Stahl. Heute bin ich Werkschutzfachkraft, was mit Kraft wenig zu tun hat. Derzeit bereite ich mich auf die Meisterprüfung für Schutz und Sicherheit vor, was mir berufliche Sicherheit geben soll. Desweiteren bin ich waffensachkundig aber nicht vernarrt, Ersthelfer aber nicht sensationsgeil, sogenannter Security aber kein Prolet, sondern ein Wachmann, der wach ist, mit Verstand und Köpfchen wie es sie nur selten gibt. Dozent bin ich auch noch und lehre meine Philosophie, ohne mich aufzudrängen. Vielmehr mache ich Menschen darauf aufmerksam, dass das, was ich beruflich tue, das ist, was man von Wachmann oder Frau verlangt. Denn Sicherheit zu geben ist, wenn der Kunde oder dessen Gäste sich wohl fühlen, ohne zu merken woran es liegt. Ein Autor, eines Motivationsbuches, den Menschen auf die Beine zu helfen, die an das GUTE glauben und neue Kraft aus dem letzten Funken Hoffnung gewinnen wollen. Ein Einkaufsberater, mit Herz und Verstand, meinem Geschäftspartner und Freund das Standbein zu ermöglichen, welches Ihm eine anspruchsvolle und Tätigkeit und Lebensaufgabe bietet. Mein neustes Projekt ist die Musik, Texte die scheinbar nicht nur mich bewegen, berühren sondern Menschen, die die in meinem Leben einen ganz besonderen Platz bekommen.

Die 6 Verkaufsschritte

Eines der schönsten Gebiete der Kommunikation ist mit Sicherheit das Verkaufsgespräch. Wie in jedem Bereich gibt es Naturtalente die einem Nomaden einen Beutel Sand verkaufen können, und dann gibt es Menschen die auf der Straße Geld verschenken für ein Lächeln (dazu gab es tatsächlich praktische Versuche) und keiner möchte es.
Es gibt unzählige Verkaufstechniken: offene Fragen, geschlossene Fragen, alternativ Fragen, suggestiv Fragen und und und. Egal ob Profi oder Amateur, jedes Verkaufsgespräch hat seine eigenen Regeln und folgt immer demselben Ablauf. Manchmal kommen die Schritte etwas durcheinander und es gibt sehr viele verschiedene Auslegungen dieser Schritte. Reduziert man das Ganze aber auf den Kern bleibt immer dasselbe Schema über.
Continue reading Die 6 Verkaufsschritte

Der erste Eindruck

In unserem Leben begegnen wir jeden Tag neuen Menschen, sei es nur für einen kurzen Moment auf der Straße, beim Bäcker oder vielleicht beim wöchentlichen Einkauf. Mit diesen Leuten haben wir in der Regel wenig zu tun. Manchmal ein kurzes Lächeln, ab und zu eine freundliche Geste, mehr ist es normalerweise nicht das wir mit fremden Menschen teilen. Dann gibt es noch die andere Sorte, die Menschen die uns z.B. vorgestellt werden oder auf einer Veranstaltung kennen lernen. Diese Personen, anders als die erste Gruppe, kennen wir oft länger, im besten Fall sogar Jahre oder Jahrzehnte.
Den einen stehen wir von Anfang an skeptisch und etwas reserviert gegenüber Continue reading Der erste Eindruck

Warum ist konsequente Weiterbildung wichtig?

Egal, ob Sie arbeitssuchend, krank geschrieben oder in einem Minijob beschäftigt sind: Nur durch ständige Fortbildungsmaßnahmen kommen sie aus Ihrem momentanen Tief heraus. Dies gilt im Übrigen auch für alle anderen Arbeitnehmer. Heutzutage muss man sich ständig neuen Gegebenheiten anpassen. Die Technologie-Entwicklung geschieht in rasantem Tempo. Wer nicht auf dem neusten Stand ist, wird schnell abgehängt. Er kann nicht mehr mitreden. Man beherrscht nach einem Jahr wichtige Dinge nicht mehr, die neue Standards setzen. Es wird immer schwerer, den Anschluss an nicht mitgegangene technische Entwicklungen zu bekommen, wenn man erst einmal Wissenslücken zugelassen hat. Vorbeugen ist leichter als nachholen.
Continue reading Warum ist konsequente Weiterbildung wichtig?